Activity-Agenda / Job-Report Afternoon Activities in ERASMUS+ Tuesday, 03.11. 2020 HOME-SESSION 08 9 participants, 14:30 - 16:00 Homeoffice Ma, Se, Ak, Dz, Ag, Vi, Ha, Ti, Vo Video-Cooperation in Robotics: - Dz is reporting devided education  for ½ of the group in daily change. - Dz is reporting facts about  OX and BigBlueButton. - Dz is catching missing students into the chatroom. - Vo asks Se for feedback from last week. - Material is stored at Ag&Vi, Ha and Ti for homeschooling. - Regarding that homeschooling is set in November in a fortnightly rhythm, it seems to be useful, to discuss ethical aspects on 17. and 1. of December  because these discussions don´t need any experimental material. We shall start with quite complex subjects, which usually would be proposed to be worked out by mature students from Kaunas and Gdansk. Robots in Stock-Trading, War, Medical Apps, Administration and Government Chance vs Perdition - Vo explains what share-holding and stock-trading means. - Vo ventilates reasons for price fluctuations of shares and how to take advantages. - Students would prefer personal (3) trade vs algorithmical triggered trade (2). The robotic- traders would observe exactly and in short intervals, what the robots decide. - The students exclaim unisono, that they hate war anyway, but , regarding the daily news) they must accept as a matter of fact, that wars are to be seen all over the world. They propound their knowledge concerning drones as weapons. They value advantages for keeping the national soldiers save and for precision of targeting strategical important objects. Nevertheless they know about collateral damage and kill of civilians from news and TV. They (5) prefer fighting with troups instead of drones and robots. (”Perhaps a soldier would show mercy.”) Additionally they know about cruelty, which just is done by real persons, not by machines and hope (1), they would outfox a robot. - Dz explains the jobs of computers and robots in medical apps, especially the OP-ROBOT, which is popular in a Doctors-TV-Serial. Thus we see, that students often don´t watch TV anymore. Internetbased media like NETFLIX are more popular. The students (6/7) would like to be treated by a robot, but under observation of a doctor ready for intervention steadily. - The job of a school secretary is taken as an expample for digitalisation in administration. The students would agree, to get service by a humanoid robot instead of the secretary (copies, tickets, documents, new adress etc.); the saved time they want to let the secretary for longer tea-time. This might implement the idea, that digitalization could decrease the number of weekly working hours. Above this students would welcome a time budget for helping sad pupils or families. Contributions to these ASPECTS around ROBOTICS are welcome written, as painting, flow- chart, composition or choreography etc.! Dz is proposing some links for further studies: LEXI at University, Nao empathic at school, Farming-Robot, Clinic-Robot Feedback participants and teachers: Today´s special is a valuation of SKYPE vs BigBlueButton (system obstacles included).
10  –   0 points   Ma   Ad   Se   Ak   Vi   A g   Ha   Ti   Dz   LM   Vo   Organization   10   k.A.   7   6   10   8   10   7   10   10   10   Difficulty   adequate   10   k.A.   7   6   10   8   10   7   7   7   7   Individual/Team   10   k.A.   7   8   10   8   10   7   10   10   10   School (1) vs  Home   (10)   10   k.A.   6   10   10   10   10   9   10   9   9   SKYPE vs BigBlueButton   2   k.A.   7   3   5,5   3   1   1   2,5   3   3
ICT+ROBOTICs+ETHICs Choice of Educational Material and Subjects in Non Formal Learning Environment (elective subjects and courses) related to the level of intellectual development of students
meets
Aktivitätsplan/ Arbeitsbericht Aktionsnachmittag im Programm ERASMUS+  Dienstag, 03.11. 2020 HOME-SESSION 08 9 Teilnehmer*innen, 14:30 - 16:00 im Homeoffice Ma, Se, Ak, Dz, Ag, Vi, Ha, Ti, Vo Video-Kooperation in Robotics: - Dz erläutert den Unterrichtsplan für je ½ Klasse im täglichen Wechsel. - Dz erläutert Fakten zu OX und BigBlueButton. - Dz zieht Nachzügler in die Sitzung. - Vo bittet Se um Rückmeldung zur Vorwoche. - Geräte liegen bei Ag&Vi, Ha und Ti für die Arbeit im Homeschooling vor. - In Anbetracht der Verpflichtung zum Homeschooling im 14-täglichen Rhythmus bietet es sich an, heute, am 17.11. und am 1.12. schwerpunktmäßig den Bereich ETHIK zu diskutieren, weil dafür keine Geräte benötigt werden. Wir beginnen heute mit sehr anspruchsvollen Themen, die evtl. eher den älteren Schülern aus Kaunas und Gdansk zukämen. Roboter an der Börse, im Krieg, in Medizin, Verwaltung oder Regierung Chance vs Verderben - Vo erläutert Aktien als Anteilsscheine an Firmen und die Börse als Marktplatz dafür. - Vo erläutert Ursachen für schwankende Kurse und erklärt Spekulationsüberlegungen. - Die Schüler beziehen Stellung zu der Frage, ob sie persönlich (3) oder durch einen Algorithmus (2) traden würden. Die Robotiktrader würden allerdings die Verläufe stets kritisch beobachten. - Die Schüler schicken unisono voraus, dass sie Krieg zwar in jeder Form ablehnen, diesen aber (aufgrund der täglichen Nachrichten) als Realität wahrnehmen müssen. Sie legen ihr Wissen über Drohnen oder Roboter als Waffen dar. Sie sehen Vorteile zum Schutz der eigenen Truppen und zur Genauigkeit, mit der strategisch wichtige Bauwerke oder Anlagen angegriffen werden können. Gleichwohl sind ihnen die sogenannten Kollateralschäden in der Zivilbevölkerung aus den Nachrichten bekannt. Sie (5) ziehen Kriegführung durch Menschen den Kampfrobotern vor. (”Vielleicht kennt ein Soldat ja doch Gnade.”) Ebenso wissen sie um Greueltaten, die nur von Menschen begangen werden, nicht von Robotern und hoffen (1), einen Kampfroboter überlisten zu können. - Dz erläutert den Einsatz von Robotern in der Medizin, explizit den OP-ROBOT, am Beispiel einer Fernsehserie. Hier erweist sich, dass Schüler zuweilen gar nicht mehr fernsehen, sondern internetbasierte Medien wie NETFLIX bevorzugen. Die Schüler würden sich (6/7) von einem ROBODOC operieren lassen, vorausgesetzt eine Ärztin überwacht den Vorgang mit Eingreifmöglichkeit. - Am Beispiel Schulsekretärin erörtern die Schüler Chancen der Digitalisierung in der Verwaltung. Die Schüler würden sich im Standardservicebereich durchaus von einem humanoiden Roboter bedienen lassen (Formulare, Stadtwerkeausweis, Zeugnisausdruck, Ummeldung etc.); die eingesparte Zeit gönnen sie der Sekretärin für ausgedehnte Kaffeepausen. Der inkludierte Gedanke, Digitalisierung möge die Pflichtarbeitszeit verkürzen, ist gesellschaftlich interessant. Auch sehen sie Zeitreserven für die Betreuung von Schüler*innen oder Eltern. Beiträge zu diesen und weiteren THEMENKREISEN rund um die ROBOTIK dürfen vielfältig, z. B. als Text, Bild, Zeichnung, Flow-Chart, Skulptur, Komposition oder Choreographie eingereicht werden. Dz empfiehlt den Schülern einige Links zu weiterer Information:  LEXI im Universitätsbetrieb, Nao empathisch in der Schule, Agrar-Roboter, Klinik-Roboter Feedback Teilnehmer*innen und Lehrkräfte: Heutige Besonderheit ist ein Vergleich von SKYPE mit BigBlueButton (Systemabstürze inbegriffen).
10  –   0 Punkte   Ma   Ad   Se   Ak   Vi   A g   Ha   Ti   Dz   LM   Vo   Organisation   10   k.A.   7   6   10   8   10   7   10   10   10   Schwierigkeit   angemessen   10   k.A.   7   6   10   8   10   7   7   7   7   Sozial - /Arbeitsform   10   k.A.   7   8   10   8   10   7   10   10   10   Präsenz   (1)  vs   Homeschool (10)   10   k.A.   6   10   10   10   10   9   10   9   9   SKYPE   ( 1)   vs  BBB (10)    2   k.A.   7   3   5,5   3   1   1   2,5   3   3
Holstentor- Gemeinschaftsschule mit Ganztagsangebot
2020 11 21 1334
ICT+ROBOTICs+ETHICs Inhalte, Methoden, Systeme, Materialien in nonformaler Lernumgebung (frei wählbare AGn oder Kurse) differenziert nach Entwicklungsstand der SchülerInnen
Szkoły Okrętowe i Techniczne