ICT+ROBOTICs+ETHICs Choice of Educational Material and Subjects in Non Formal Learning Environment (elective subjects and courses) related to the level of intellectual development of students
meets
Treffen in Danzig 3. - 6. Dezember 2019 Schüler und Lehrkräfte besuchen das Museum des Zweiten Weltkrieges Das Museum beeindruckt mit imposanter Architektur und überzeugt mit einer modernen  Konzeption zur Bewahrung gravierender Abschnitte der Geschichte mit Blick auf die Bevölkerung. Der Titel schließt einen weltumspannenden Blick auf die Geschehnisse des 2. WK ein, weit über das Schicksal Polens und Europas hinaus. Er erschließt die notwendige Arbeit für den Frieden. Grausame, gleichwohl mächtige Politiker verschoben Grenzen der Staaten auf der Landkarte. Einfachen Bürgern wurde durch Propaganda der  Krieg verherrlicht; erst die Realität des Schlachtfeldes und die Bomben in den eigenen Städten öffneten ihnen die Augen. Die Besucher erfahren, in welch grausamer Weise jede Art von Krieg die Menschheit vielfältig verletzt. Einfache Menschen werden unterdrückt, leben in ständiger Furcht und werden Opfer von Terror. Arbeitssklaven sterben durch Kälte, Infektionen und Hunger; das ist Mord! Vergewaltigungsopfer berichten unvorstellbare Grausamkeiten. Menschen werden psychisch zerstört; lediglich der Körper lebt weiter. Wir danken dem Museum für diese Ausstellung in tiefem Respekt und Wissen um die Verantwortung unseres Volkes. Bedenken wir die Konsequenz für die Menschheit für den Fall automatisierter Kampf- handlungen, organisiert durch Computer, durchgeführt von Robotern, ohne menschliches Eingreifen in die Abläufe. Vergessen wir nicht den russischen Helden Oberstleutnant Stanislaw Petrow: Als im September 1983 das sowjetische Frühwarnsystem den Start von US-Atomraketen meldete, behielt Stanislaw Petrow die Nerven. Er analysierte einen Fehlalarm. Ohne ihn hätten wir alle in einem 3. Weltkrieg sterben können.
Meeting in Gdansk 3nd - 6th of December 2019 Students and teachers visit the Museum of WW II This visit is an unforgettable impressive experience of architecture for a modern museum concerning conservation and presentation of quite serious history focussing on the peoples faith. The topic concludes a wide view on war worldwide, not just in and around Poland and Europe. It extends into the necessary contemporary work for peace. Rediculous but powerful politicians moved borders on a map. Normal people are pushed by propaganda, to like war until they experience reality of battlefields and bombs in their towns. The visitors learn, that every kind of war hurts mankind in a lot of aspects. Normal people are depressed. People live in permanent fear and are victims of terror. Work-slaves die by cold, infections and starvation, because of too little food; it´s a kind of murder. Rape victims report unbelievable cruelty. Characters are broken by terror also if a body seems to be alive. We have to thank the museum management for this exhibition in deep respect, knowing about the responsibility of our people. Above this: Let´s consider consequences for mankind in case of battles, organized by computers, faught by robots without any human being inbetween the decisions. Don´t forget the russion hero, lieutenant-colonel Stanislaw Petrow, who didn´t believe in alarming data of computers concerning American missiles in September 1983! He - by logical consideration of his brain - analyzed “false alert” . Without him we all might have been died in a 3rd WW.
Holstentor- Gemeinschaftsschule mit Ganztagsangebot
2020 11 25 2334
ICT+ROBOTICs+ETHICs Inhalte, Methoden, Systeme, Materialien in nonformaler Lernumgebung (frei wählbare AGn oder Kurse) differenziert nach Entwicklungsstand der SchülerInnen
Szkoły Okrętowe i Techniczne